April 04, 2020

Coronahilfe Neuss Tagebuch – Tag 22

Die Corona-Familie 💞

Neben all dem Leid und der Not, die „da draußen“ herrscht, entsteht eine Verbindung zwischen Menschen.

Gestern habe ich Niels Elsäßer von der Versorgungsstelle Barbaraviertel in unsere WhatsApp-Gruppe der Gabenzäune eingeladen und er ist dazu gekommen. Diese Vernetzung sorgt für den notwendigen Austausch an Informationen, aber auch an Waren.
In diesem Kontext fiel dann auf, dass ich alle Menschen, mit denen ich jetzt aufgrund der Corona-Krise in Kontakt bin in meinem Handy mit dem Namen und dem Zusatz „(Corona)“ abspeichere. Aktuell sind es 23 Menschen, die so abgespeichert sind (plus diejenigen, die ich vorher schon kannte). Wow, das ist ganz schön viel. Quasi meine Corona-Freunde oder unsere Corona-Familie.
Und es kommen immer noch neue dazu: Menschen, die beitragen, dass die Gabenzäune, Gabentisch und Ausgabestellen gut gefüllt sind. Menschen, die Verantwortung übernehmen für einen Tätigkeitsbereich. Menschen, die ihre Zeit, ihr Geld, ihr Knowhow, ihre Fähigkeiten, ihre Ideen, ihren Mut und ihre Hoffnung in dieses Projekt stecken.
Danke! 💞

Uns ist bewusst, dass wir nicht alle erreichen. Daher möchte ich noch mal ganz explizit darum bitten:

Nutzt die Vorlagen für den Aushang und die Handzettel. Druckt sie privat aus und verteilt sie überall.
Download Handzettel: https://bit.ly/2X6yN44
Download Aushänge: https://bit.ly/3dVNuwP

Redet über die Gabenzäune. Teilt die Informationen im sozialen und realen Netzwerk.
Link: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=2562679390716734&id=100009240943551

Danke allen, die sich dafür einbringen!
Ich freue mich schon jetzt sehr darauf Euch alle „in echt“ kennen zu lernen!

Weitere interessante Beiträge: